Akupunktur

Diese hilfreiche Methode stammt aus der asiatischen Medizin. Durch das gezielte Einstechen der Nadeln an sogenannte Akupunkturpunkte soll der Energiefluß wieder hergestellt werden.

Durch die Akupunktur, angewandt in der Geburtsvorbereitung, kann die Geburt bei Erstgebärenden um zwei Stunden verkürzt werden. Ebenso geht die Schwangere gestärkt und entspannter zur Geburt.

Auch während der Geburt ist eine Akupunkturbehandlung möglich.

 
 

Abbildungen Beispiele Akupunktur in der Schwangerschaft. Quelle Fotos: Jana Bath Rostock 2009